Zitat desTages

Bist du neu bei uns?

Wir schenken Dir ein 15 minütiges Gratisgespräch bei Erstanmeldung

+Keine versteckten Kosten

+Kein Abo, kein Club

+Du telefonierst nur Dein aufgeladenes Guthaben ab

+Auch anonym ohne Anmeldung über 0900

+jeden Monat eine neue Aktion

+100% Vertraulichkeit Deiner Daten, Deine persönlichen Daten sind bei Lenomare sicher

+Kompetente Lenomare geprüfte Berater

+Seriöse Beratungen ab 0,88 €/Min Top Berater zum kleinen Preis 

+Täglich ein neuer Tagesberater

+Slotmaschine im Kundenaccount, mit tollen Vergünstigungen

*Kunde wirbt Kunde Aktion, für jeden geworbenen Neukunden erhälst du 15€ Guthaben auf dein Kundenkonto

+Bonusprogramm

+Beratung per Chat, E-Mail und E-Mail Audio

+Vergünstigte Minutenpakete zum abtelefonieren

+ Zu deinem Geburtstag schenken wir  Dir 10 Gratisminuten

+ Harmonisches Team das 24 Stunden täglich für dich da ist

 hier anmelden

Serviceline

02346 014 28 55

Mo-Fr von 10.00-12.00 Uhr

und 

von 16.00-18.00  Uhr

Status: Offline

Mo-Sa von 8.00-22.00 Uhr

per Whatsapp

0173/5123898

Ausserhalb der Zeiten und am Wochenende bitte das Kontaktformular nutzen

 

Anruf via 0900

  0900 377 44 99 + ID
2,49 €/Min. aus dem dt. Festnetz, ggf. Mobilfunk abweichend

  0900 523 999 +ID
2,17 €/Min ggf. abweichend aus dem Mobilfunk

  0901 77 44 99
Dieser Anruf kostet Sie 2,99 CHF pro Minute

Bezahlmethoden

 

Sepa Lastschrift über Paypal QR Code

Scannen. Zahlen. Fertig

 



















Kartenlegen, wie funktioniert das ?

Kartenlegen ist eine Praxis, die seit Jahrhunderten genutzt wird, um Einsicht in verschiedene Lebensbereiche zu gewinnen. Es gibt zahlreiche Methoden und Traditionen des Kartenlegens, aber alle haben gemeinsam, dass sie symbolische Karten verwenden, um Antworten auf Fragen oder Einsicht in bestimmte Situationen zu geben. Zu den bekanntesten Methoden gehören das Tarot, das Lenormand und das Kipperkartenlegen.

Geschichte des Kartenlegens
Die Ursprünge des Kartenlegens lassen sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Spielkarten kamen im 14. Jahrhundert aus dem Orient nach Europa, und bald entwickelten sich daraus spezielle Kartensets, die für das Wahrsagen genutzt wurden. Das Tarot, das wohl bekannteste System, entstand im 15. Jahrhundert in Italien und Frankreich. Es besteht aus 78 Karten, die in zwei Gruppen unterteilt sind: die 22 großen Arkana und die 56 kleinen Arkana.

Verschiedene Kartensysteme
Tarotkarten: Das Tarot ist das bekannteste Kartensystem und besteht aus 78 Karten. Es ist in die großen Arkana (22 Karten, die wichtige Lebenslektionen darstellen) und die kleinen Arkana (56 Karten, die alltägliche Situationen darstellen) unterteilt. Jede Karte hat spezifische Bedeutungen und Symboliken.

Lenormandkarten: Diese Karten sind nach Mlle Lenormand benannt, einer berühmten Wahrsagerin des 19. Jahrhunderts. Das Lenormand-Deck besteht aus 36 Karten, die konkrete Symbole wie Schlüssel, Haus oder Fuchs darstellen. Diese Symbole werden oft in Kombination interpretiert.

Kipperkarten: Die Kipperkarten bestehen aus 36 Karten und wurden in Deutschland im 19. Jahrhundert populär. Sie enthalten konkrete Szenen und Personen, die direktere Hinweise auf alltägliche Ereignisse und soziale Interaktionen geben.

Der Ablauf des Kartenlegens
Vorbereitung: Der Kartenleger und der Fragesteller (die Person, die eine Frage hat) bereiten sich auf die Sitzung vor. Dies kann durch Meditation, das Reinigen der Karten oder das Einstimmen auf die Energie des Fragestellers geschehen.

Frage formulieren: Es ist wichtig, eine klare und präzise Frage zu stellen. Allgemeine Fragen können allgemeine Antworten zur Folge haben, während spezifische Fragen genauere Einsichten bieten können.
Mischen der Karten: Der Fragesteller oder der Kartenleger mischt die Karten, oft mit einem bestimmten Fokus oder einer Intention im Kopf. Dies wird als energetische Verbindung zwischen den Karten und der Frage angesehen.
Karten ziehen und legen: Der Kartenleger zieht eine bestimmte Anzahl von Karten und legt sie in einem speziellen Muster oder "Spread" aus. Verschiedene Spreads sind für unterschiedliche Fragen und Situationen geeignet. Ein verbreiteter Spread ist das keltische Kreuz, das detaillierte Einblicke in die Situation, die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft bietet.

Interpretation: Der Kartenleger interpretiert die gezogenen Karten basierend auf ihrer Position im Spread, ihrer symbolischen Bedeutung und der Beziehung zueinander. Dies erfordert Erfahrung und Intuition, da die Bedeutung der Karten oft vielschichtig und kontextabhängig ist.

Portalsystem by flexportal.de