Zitat desTages

Bist du neu bei uns?

Wir schenken Dir ein 15 minütiges Gratisgespräch bei Erstanmeldung

+Keine versteckten Kosten

+Kein Abo, kein Club

+Du telefonierst nur Dein aufgeladenes Guthaben ab

+Auch anonym ohne Anmeldung über 0900

+jeden Monat eine neue Aktion

+100% Vertraulichkeit Deiner Daten, Deine persönlichen Daten sind bei Lenomare sicher

+Kompetente Lenomare geprüfte Berater

+Seriöse Beratungen ab 0,88 €/Min Top Berater zum kleinen Preis 

+Täglich ein neuer Tagesberater

+Slotmaschine im Kundenaccount, mit tollen Vergünstigungen

*Kunde wirbt Kunde Aktion, für jeden geworbenen Neukunden erhälst du 15€ Guthaben auf dein Kundenkonto

+Bonusprogramm

+Beratung per Chat, E-Mail und E-Mail Audio

+Vergünstigte Minutenpakete zum abtelefonieren

+ Zu deinem Geburtstag schenken wir  Dir 10 Gratisminuten

+ Harmonisches Team das 24 Stunden täglich für dich da ist

 hier anmelden

Serviceline

02346 014 28 55

Mo-Fr von 10.00-12.00 Uhr

und 

von 16.00-18.00  Uhr

Status: Offline

Mo-Sa von 8.00-22.00 Uhr

per Whatsapp

0173/5123898

Ausserhalb der Zeiten und am Wochenende bitte das Kontaktformular nutzen

 

Anruf via 0900

  0900 377 44 99 + ID
2,49 €/Min. aus dem dt. Festnetz, ggf. Mobilfunk abweichend

  0900 523 999 +ID
2,17 €/Min ggf. abweichend aus dem Mobilfunk

  0901 77 44 99
Dieser Anruf kostet Sie 2,99 CHF pro Minute

Bezahlmethoden

 

Sepa Lastschrift über Paypal QR Code

Scannen. Zahlen. Fertig

 



















Vorstellung Mahadevi

Mein Weg des Kartenlegens.


Mein Name ist Marion Mahadevi Owen.


Ich habe alle nur erdenklichen Phasen des Kartenlegens durchlebt.


Was meine ich damit?


Anfangs war es die pure Faszination und wie die Karten auf mich gewirkt haben, wie
alles auf mich gewirkt hat, was nicht messbar oder statisch erfasst werden konnte.
Damals war ich 18 Jahre.


In meiner Euphorie habe ich meinem Umfeld davon erzählt und bin von verrückt, naiv,
weltfremd, labil, betrügerisch, verantwortungslos, leichtgläubig, andere ausnutzen usw
benannt, geheißen und tituliert worden.


Von diesen ernüchternden und abwertenden Erfahrungen habe ich mich für Jahre von
meiner ursprünglichen Begeisterung, für das Kartenlegen, wegholen lassen.
Mit Anfang 30 habe ich im Stillen und fast schon Geheimen angefangen für mich und
hinter vorgehaltener Hand, für offene und neugierige Menschen in meinem Wirkkreis
Karten gelegt.
Nie wieder habe ich Familie und (Freunden) davon erzählt. Diese hin und wieder
Termine sind aus Gesprächen heraus entstanden.
Doch immer häufiger habe ich jetzt positive Rückmeldungen bekommen. Das erste mal,
dass ich mich bestätigt gefühlt habe, dass die Karten und ich eine Verbindung haben
und es mir erlaubt war in Ihnen zu lesen, um


* Menschen in Situationen, die sie belasteten oder Gegebenheiten, die sie gerne
verändert hätten, jedoch ratlos waren wie,
* wie sich Angelegenheiten und Projekte entwickeln
* ob Liebesbeziehungen sich entzweien oder zustande kommen,
* wann endlich in bestimmten Lebensbereichen sich Verbesserungen zeigen
* ob sich eine neue Arbeitsstelle zeigt, die besser passt
* und und und …


helfend und beratend zur Seite stehen konnte mit einem Hilfsmittel (Karten und
Intuition), das weder wirklich anerkannt war, noch gesellschaftlich positiv belegt.


Mit ca. 40 Jahren war ich schließlich soweit in mir gefestigt, dass ich mich losgesagt
habe von allen gesellschaftlichen Vorurteilen dem Kartenlegen gegenüber und meine
Leidenschaft ganz frei, neben Yoga und mentaler Lebensberatung beruflich mit
angeboten habe und gelebt habe.


Bis zum heutigen Tag haben die Karten nichts an Faszination für mich verloren, ganz im
Gegenteil, sie scheinen sich mir immer noch mehr zu offenbaren.


Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrungen und diesen Weg, sie waren maßgeblich
daran beteiligt, wer ich heute bin und ich bin glücklich sagen zu können, ich akzeptiere,
wertschätze und liebe mich, mit all meinen Facetten.


Danke dem großen Ganzen.
Danke dem Schöpfer.


Namaste, Marion Mahadevi Owen

Portalsystem by flexportal.de